Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Grundlagen / Taktiken / Quests ForumGästebuchLob & Tadel
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 335 mal aufgerufen
 Inhalte von alterac.de Redakteure
Jaimewolf Offline




Beiträge: 344

22.05.2008 04:03
Brückenzerg...Wie zum Erfolg? antworten

Jeder kennt ihn und die Meisten verabscheuen ihn. Der Brückenzerg an der Allianzbrücke, welche den Weg zum Allerheiligsten der Allianz im AV gewährt.

Hat die Horde den Sturmlanzen-Fh eingenommen und ist durch welchen Umstand auch immer noch nicht im Besitz des LdS (Lazarett der Sturmlanzen), so kommt es im Regelfall bei einer starken Allianzverteidigung zum Brückenzerg. D.H. zum massiven und lange andauernden Kampf zwischen der Allianz und der Horde auf der grossen Holzbrücke.

Mit den insgesamt 8 Bogenschützen der beiden Bunker hinter der Brücke und der Allianzverteidigung, verliert die Horde so recht schnell ihre Verstärkungspunkte und damit das AV.

Zumindest spielte es in meinem AV so ab. Horde und Allianz brannten je zwei Türme und Bunker der Gegenseite nieder, mit Ausnahme der jeweiligen zwei Basisverteidigungsanlagen. Die Allianz schaffte es auch die beiden Minen zu besetzen. Währendessen gelang es der Horde sporadisch mit 1-2 mutigen Schleichern, einen Bunker einzunehmen. Leider zergte die Horde weiter an der Brücke und konnte keine Unterstützung zur Verteidigung des besetzten Bunker liefern. Somit fiel jener wieder an die Allianz zurück.

Es gibt allerdings eine schöne Alternative, um der Allianz in ihrer Verteidigung trotzdem das Genick zu brechen:

10-15 Spieler reiten auf ihren Pferden, oder was auch immer, zu den jeweiligen besetzten Bunkern durch und verstärken im Inneren somit die Hordeverteidigung. 10 dr 15 Spieler sollten locker durchkommen. Die Allianz kann auch nicht alle aufhalten und muss sich ja auch noch um die regulären, von vorne anstürmenden Angreifer kümmern.

Da die Allianzspieler im AV kein Schwarm sind und nicht als Kollektiv agieren, kommen sie so unter Zugzwang ;)

Jetzt können sie natürlich auch massiv in die Bunker stürmen und die Horde evt. vertreiben (was sehr selten passiert). Aber die schlaue Horde rückt natürlich nach und verhindert dies und zweitens macht man Boden am Brückenzerg gut und kommt so mehr und mehr Zugang zur Basis der Allianz, da sie sich aufsplittern muss. Somit dürfte der zweite Bunker oder gar das LdS selbst angreifbar sein.

Man muss sich natürlich dazu durchringen in einem berittenem 2-3er Gruppenverband um Bunker durchzureiten und erst dort abzusatteln und im Inneren zu kämpfen. Auf dem Weg dahin darf man sich nicht zu schade sein auch mal im Dreck zu liegen, damit andere Kameraden durchkommen.

Also das nächste Mal motiviert eure Mitspieler zu dieser Taktik und probiert sie einfach mal aus. Mir hat sie bei den seltenen Gelegenheiten, wo sich wirklich mal 10-15 Mitspieler auf das Mount geschwungen haben, geholfen, in der Allianzverteidigung von Dun Baldar ein heiloses Chaos anzurichten, obwohl die Allianz im Brückenzerg die Horde vorher so erfolgreich abwehrte.

Jene, die ihre Schwerter zu Pflugscharen machten, arbeiten nun für jene, die ihre Schwerter behielten.

Mitta Offline




Beiträge: 982

22.05.2008 15:20
#2 RE: Brückenzerg...Wie zum Erfolg? antworten

Sehr schöner Text. Bitte diskutiert diesen, optimiert diesen und dann können wir ja eine extra Seite einrichten. Hat wer analog für die Frostwolf Rampe soetwas?

 Sprung  




Xobor Xobor Forum Software
Einfach ein eigenes Forum erstellen